Braunlage

Der Luftkurort im Herzen des Harzes

Der Luftkurort und Wintersportplatz Braunlage liegt im Naturparks Harz und wird überragt von Niedersachsens höchstem Gipfel, dem 971 m hohen Wurmberg. Skifahren, Rodeln, Langlauf, Winterwandern - all das können Sie in einem der ältesten und bedeutendsten Wintersportorte im Harz. Auch in den Sommermonaten bietet Braunlage Abwechslung für kleine und große Gäste...

Lage und Kontakt

Adresse

Braunlage Tourismus Marketing GmbH
Elbingeröder Str. 17
D-38700 Braunlage

Tel.:
+49 5520 93070
Fax:
+49 5520 930720

Routenplaner: Ihr schnellster Weg zu uns

Wissenswertes über und Sehenswertes in Braunlage

Der Wurmberg ist mit 971 Meter Höhe der höchste Berg Niedersachsens und der zweithöchste Berg im Mittelgebirge. Die Wurmbergseilbahn bringt Gäste in weniger als 15 Minuten auf den Gipfel des Wurmbergs, von wo man eine ausgezeichnete Sicht über den gesamten Oberharz genießen kann. Die Seilbahn transportiert auch Kinderwagen oder man bevorzugt die schwindelfreiere Variante - den Kinderwagenwanderweg (alte Natostraße) mit einer Länge von ca. 5 km auf den Wurmberggipfel.

Ist man oben angekommen, bieten sich neben der gastronomischen Versorgung durch die Wurmberg-Alm für Individualgäste und für Familien mit Kindern abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten, wie z.B. ein großer Abenteuerspielplatz Berg-Erlebniswelt oder ein Streichelgehege mit Ziegen und Hasen.

Am Fuß des Wurmbergs in Braunlage befinden sich außerdem mehrere Skisprungschanzen, die vor allem für Wintersportfans interessant sind. Die Brockenwegschanzen befinden sich am Südfuß des Berges. Hier werden regelmäßig regionale und internationale Skispringen veranstaltet. Am Gipfel stand noch bis 2014 die Wurmbergschanze.

Im Osten der Stadt lockt vor allem im Sommer der 14 Hektar große Kurpark mit Berggarten, der aus einer Parkanlage und einem Landschaftsgarten besteht. Im Westen des Kurparks befindet sich das Kurgastzentrum. Dieses beherbergt Tagungsräume, einen großen Fest- und Konzertsaal, ein Restaurant, ein Kinderspielzimmer und vieles mehr.

Im Heimat- und Skimuseum Braunlage können interessierte Besucher mehr über die Geschichte der Stadt, ihrer Bewohner, ansässiger Berufe und der Kirchen erfahren. Außerdem gibt es Ausstellungen zum Ski- und Wintersport.

In der Dr. Barner Straße befindet sich das gleichnamige Sanatorium Dr. Barner. Das Haus im Jugendstil wurde im Auftrag von Dr. med. et phil. Friedrich Barner errichtet, der einer der ersten Psychotherapeuten war. Die Lage im Grünen war von ihm bewusst gewählt, denn er war der Überzeugung, dass die Natur heilende Wirkung auf Körper und Geist hat. Das Haus gehört zu den bedeutendsten Jugendstilbauten in Deutschland und kann im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Musikliebhaber sollten sich am Samstag einen Platz im Musikzimmer des Hauses sichern. Hier finden regelmäßig klassische Konzerte statt.

Freizeitspaß im Luftkurort

Der Luftkurort im Harz hat für Besucher allerhand zu bieten, ob sportliche, spaßige oder kulturelle Aktivitäten. Das Hallen- und Freizeitbad Braunlage bietet erholsames und entspannendes Schwimmen in drei unterschiedlich großen, temperierten Schwimmbecken sowie angenehmes Schwitzen in einer Dampf- und einer finnischen Sauna.

Auf dem Wurmberg ist eines der besonderen Highlights die Downhill-Abfahrt mit einem Monsterroller. Besucher ab 10 Jahren können mit einem übergroßen Tretroller mit Stollenbereifung und Scheibenbremsen den Berg im Sommer und Winter hinunterdüsen. Die rasante Abfahrt bringt für Groß und Klein Action in den Urlaub. 

Im Kurpark verbringt man seine Zeit im Berggarten und dem Kurgastzentrum mit seinem vielfältig kulturellen und musikalischen Unterhaltungsprogramm. Seit 2012 ist in Braunlage Stadtmitte der neue Adventure-Golf Park geöffnet, der mit 14 attraktiven Bahnen mit Längen von 11 bis 25 Metern Kleingolfspaß in einer neuen Dimension für die ganze Familie bietet.

Im Winter zieht es die Besucher und Anwohner zum Eisstadion. Es ist DAS Highlight für Kinder, aber auch erwachsene Besucher vergnügen sich hier gern. Öffentliche Laufzeiten, Eisdisco, Eisstock-Schießen und attraktive Eishockeyspiele sind immer wieder Anziehungsmagnet für große und kleine Gäste.

Auch in den nahgelegenen Städten St. Andreasberg und Hohegeiß gibt es viel zu erleben. In St. Andreasberg kann die ganze Familie das FledermausReich im Nationalparkhaus entdecken. Zahlreiche Mitmach-Stationen rufen zum Erkunden der Geheimnisse der Fledermäuse auf und der Eintritt ist frei.

Im Hochseilgarten „An der Skiwiese“ können sich Kletterer 120 Hindernissen stellen. Die Seil- und Hängebrücken, Netze und Balken hängen zwischen naturbelassenen Bäumen und bieten für jeden eine Herausforderung. Außerdem kann man mit einer Seilrutsche über das Tal und einen Teich fliegen.

In Hohegeiß lernen Kinder mehr über ihren Körper und dessen Tastsinn. Mit den Füßen kann auf dem Barfußpfad die Natur gefühlt und ganz neu erlebt werden. 

Gastronomie

Auch gastronomisch finden sich in Braunlage im Harz so einige Perlen. Das wohl bekannteste Lokal ist die Wurmbergalm. In dieser gemütlichen Gastlichkeit machen es sich Bergsteiger nach einer Wanderung bequem und stärken sich. Neben dem Essen ist auch die Aussicht auf den Hochharz von allererster Güte. Während man sich im Winter drinnen einkuschelt, kann man an warmen Tagen auf der Sonnenterasse den Frühling begrüßen und eine Stärkung zu sich nehmen.

Das Rodelhaus bietet kulinarischen Genuss mitten in der Natur. Das kleine Häuschen liegt an der Mittelstation des Wurmbergs umgeben von Wald und bietet Gerichte aus fairen und regionalen Lebensmitteln an. Das Slow Food des Rodelhauses wird zudem nach traditionellen Harzer Rezepten gekocht.

Ganz in der Nähe vom Kurpark Braunlage findet man das kleine Lokal Omas Kaffee- und Weinstube. Besucher können hier in gemütlicher und heimeliger Atmosphäre bei einer Tasse Kaffee oder Tee ein Stück Kuchen wie von Oma essen. Aber auch Eis, Wein und warme Speisen werden angeboten.

Von der Terrasse der Sonneneck-Alm aus haben Besucher einen traumhaften Panoramablick auf den Wurmberg und den Brocken. Die Alm steht auf einer großen Bergwiese und hat neben gutem Bier, leckeren warmen Speisen und einer Gaststube mit Kachelofen auch drei Schafe zu bieten, die in der Idylle der Alm grasen.

Puppe's Harzer Spezialitäten und Brotzeitstube ist ein beliebter Anlaufpunkt für Wanderer und alle, die traditionelle Harzer Gastlichkeit lieben. Im Gasthaus mit Hüttencharakter können sich die Gäste mit einer Harzer Brotzeit aus Wurst- und Schinkenspezialitäten, hausgemachtem Brot und Hexenbier stärken und das mitten in Braunlage.

Natur in Braunlage

Die Harzer Natur lässt sich nicht nur im Kurpark genießen. Braunlage schließt direkt an den Nationalpark Harz an. Hier lässt sich die frische Kurluft so richtig gut genießen und Pflanzen und Tiere erkunden. Bei einer Wanderung durch den Nationalpark besuchen Wanderer verschiedene Stationen, wie die Wolfswarte oder den Hohnekamm.

Für Aktivurlauber und Wanderer ist Braunlage mit seinen ca. 220 km langen, gepflegten Spazier- und Wanderwegen allgemein ein idealer Ausgangspunkt. Zudem werden fast täglich geführte und thematische Wanderungen angeboten.

Vier Startrouten der Volksbank Arena Harz – dem größten Mountainbiker-Paradies im Norden – beginnen in Braunlage und sind mit vielen der insgesamt 62 Routen kombinierbar. Der Bikepark Braunlage am Wurmberg bietet mit insgesamt über 18 Streckenkilometern ungebremsten Bikespaß für Jung, Alt, Einsteiger oder Profis - hier wird jeder sein persönliches Highlight finden und erleben.

Die sieben vorhandenen Strecken mit bis zu 4500 m Länge sind allesamt weitestgehend naturbelassen und nutzen die spezifische Topografie des Wurmbergs. Der Harz als beliebteste Bike-Region Norddeutschlands etabliert sich damit weiter zum Mekka für Mountainbiker.

Braunlage bietet viele Annehmlichkeiten, die man von einem modernen Urlaubsort erwartet. Hier finden Sie Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen ganz nach Ihren Wünschen.

Events in Braunlage

  • Im Januar und Februar ist in Braunlage die Saison für das Skispringen.
  • Das Walpurgisspektakel rund um den Kurparkteich am 30. April lockt jedes Jahr Besucher von Nah und Fern an. Der Walpurgisumzug führt von der Stadt in den Park in dem kleine und große Teufel, Dämonen und Hexen dann mit Kinderwalpurgisspiel, Live-Musik, Feuershows, Teufelsansprache und Feuerwerk warten.
  • Im Mai lädt Braunlage zu den Braunlager Maikonzerten ein. Im Rahmen des Klassikfestivals finden mehrere Kammermusikkonzerte an verschiedenen Orten wie der Trinitatiskirche und dem Sanatorium Dr. Barner statt. 
  • Im Juli vergnügen sich Groß und Klein in Braunlage auf dem Volks- und Schützenfest.
  • Im August findet der Braunlager Sommernachtstraum im Kurpark Braunlage statt. Hochkarätige Bands führen durch einen abwechslungsreichen Musikabend im malerischen Ambiente des Parks.
  • Das Jahr lassen viele Braunlager auf dem Großen Silvesterball im Kurgastzentrum.
Adresse
Braunlage Tourismus Marketing GmbH
Elbingeröder Str. 17
D-38700 Braunlage
Tel.: +49 5520 93070
Fax: +49 5520 930720
E-Mail: tourist-info@braunla
ge.de

Web: www.braunlage.de
Daten
Einwohner: 5.000
Höhenlage: 560 bis 971 m
Gästebetten: 6.500