Blankenburg - Langenstein - Blankenburg

Die Wanderung erschließt das Gebiet zwischen Blankenburg und Halberstadt.
Sie kann als Rundwanderung, aber auch als Wanderung in eine Richtung gelaufen werden. Durch eine günstige Anbindung an den R1-Radfernwanderweg, ist sie auch als Radtour empfehlenswert.

Ausgangspunkt ist der Bahnhof in Blankenburg. Über die Bahnhofstraße, die Kuno-Riecke-Str., die Weinbergstraße, laufen wir in nördlicher Richtung aus Blankenburg hinaus. Nachdem die Weinbergstraße unter den Bahngleisen hindurchgeführt hat, können wir uns nach der Wegemarkierung -grüner Kreis- richten, die uns zur Burg - und Festung Regenstein führt. Sie beherbergt außer dem Museum auch eine Falknerei und ein Restaurant. Von der Burg aus geht es auf dem -grünen Kreis- ca. 200 m in östlicher Richtung. An dieser Stelle mündet von links ein Weg mit der Wegemarke -rotes Dreieck- ein. Er führt durch einen Kiefernwald und über Wiesenflächen unterhalb des Hoppelberges nach links auf den Ortseingang von Langenstein zu.

Wir erreichen den Ort am Aufgang zur Altenburg (Höhlenwohnungen). Sehehenswert ist auf jeden Fall der Schloßpark, mit seinen botanischen Kostbarkeiten. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist der Schäferhof mit Hofladen, Pension und Restaurant. Folgen wir der Hauptstraße durch den Ort nach Nordosten, erreichen wir die Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge. Etwa 1 km hinter dem Ortsrand von Langenstein beginnt, nach rechts abbiegend, der Rückweg nach Blankenburg.

Daten

Länge:
26 km
Wanderzeit:
4:00 h
Schwierigkeitsgrad:
leicht
Art der Wanderung:
Rundwanderung
Zusatzinformation:
Sehenswertes in Langenstein:
Schloßpark und Höhlenwohnungen
Gedenkstätte Langenstein-Zwieberge

Stempelstellen der Harzer Wandernadel:
- Burgruine Regenstein

Informationen zur Anreise

Straße:
Aus Richtung Wernigerode: B6n

Aus Richtung Quedlinburg: B6n

Aus Richtung Halberstadt: B81
Bus:
Fahrplanauskunft:
HAFAS Routenplaner
Von:
Nach:
Datum: Uhrzeit:
Abfahrt Ankunft

Kostenfrei mobil mit dem Harzer Urlaubs-Ticket
Das Harzer Urlaubs-TicketMit dem Harzer Urlaubsticket sind Übernachtungsgäste auch ohne Auto kostenfrei mobil. Und das auf allen öffentlichen Bus- und Straßenbahnlinien im Landkreis Harz. Weitere Informationen unter: www.hatix.info