Harzer Schmalspurbahnen GmbH

Harzer Schmalspurbahnen - Die Größte unter den Kleinen

Beschreibung

Der Harz, Deutschlands nördlichstes Mittelgebirge, wird in seinem östlichen Teil seit den Jahren 1887 bis 1899 von einem einzigartigen Schmalspurbahn-Streckennetz durchquert. Gelegen in den Bundesländern Sachsen-Anhalt und Thüringen erschließt das fahrplanmäßig und vorrangig mit Dampflokomotiven betriebene Netz auf einer Spurweite von 1.000 mm die zerklüftete Gebirgswelt zwischen Nordhausen, Wernigerode und Quedlinburg für den Reiseverkehr.

Romantische Streckenführungen durch tiefe Harzwälder und Schluchten, über steile Berge und vorbei an ausgedehnten Wiesen bis hin zu wunderschönen Ortschaften kennzeichnen das Schienennetz, auf dem fernab von der Geschäftigkeit des modernen Reiseverkehrs eine Reise in die Vergangenheit mit dem seltenen Flair eines authentischen Dampflokbetriebes erlebt werden kann.

Das seit 1991 von der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) betriebene und im Eigentum der Gesellschaft stehende Streckennetz umfasst die Flächen des am 01.07.2007 neu gegründeten Landkreises Harz sowie des Landkreises Nordhausen auf der Harzquer-, Brocken- und Selketalbahn.

Insgesamt 260 Mitarbeiter haben ihren Anteil daran, dass die jährlich ca. 1,1 Mio. Reisenden im klassischen aber auch im touristischen Schienenverkehr bei der HSB ein ansprechendes Ambiente vorfinden können. Für den Reisezugverkehr stehen der HSB vorrangig 25 Dampflokomotiven zur Verfügung, wobei in der Regel 17 Dampfloks aus den 1950 iger Jahren den fahrplanmäßigen Zugbetrieb zwischen allen 48 Bahnhöfen und Haltepunkten durchführen. Von besonderer Kostbarkeit sind die historischen Dampflokomotiven. So stehen noch heute zwei Mallet-Lokomotiven aus dem Jahre 1897 vor Plan- und Sonderzügen im Einsatz.

Die Harzer Schmalspurbahnen zeichnen sich im Vergleich zu anderen -kleinen- Bahnen durch einige Superlative aus: So haben die seit 1972 unter Denkmalschutz stehenden Schmalspurbahnen im Harz mit 140 km das längste zusammenhängende, schmalspurige Streckennetz Deutschlands vorzuweisen. Der Brockenbahnhof liegt in einer Höhe von 1.125 Metern auf dem höchsten Gipfel Norddeutschlands und ist damit die höchste Station schmalspuriger Eisenbahnen in Deutschland überhaupt. Im Verlauf der drei Strecken werden nahezu 400 Brücken, Wasserdurchlässe und Überführungen sowie ein Tunnel passiert.

Neben dem regulären Reisezugverkehr bietet die HSB als eine der wichtigsten Attraktionen des Harzes auch eine breite Palette an touristischen Produkten. Zahlreiche thematische Sonderfahrten, Events, wie die Rockoper "Faust auf dem Brocken", Souvenirverkäufe, Pauschalurlaubs-Angebote oder Erlebnisse rund um die Dampflok, wie z. B. Ausbildungen zum -Ehrenlokführer-, runden das breitgefächerte touristische Angebot der HSB ab. In verschiedenen Bahnhöfen verfügt die HSB für Ihre Kunden über moderne Informations- und Verkaufsbüros und hat in den Städten Wernigerode sowie Quedlinburg jeweils -Dampfläden- in der Nähe der Marktplätze.

Finden Sie hier weitere interessante Informationen über die

Harzer Schmalspurbahnen GmbH.

Lage und Kontakt

Adresse

Harzer Schmalspurbahnen GmbH
Bahnhof Wernigerode
Bahnhofsplatz 1
D-38855 Wernigerode

Telefon:
+49 03943/558-0
Fax:
+49 03943/558148

Routenplaner: Ihr schnellster Weg zu uns

Harzer Schmalspurbahnen GmbH - Unsere Brockenbahn auf dem Gipfel!<br>(Quelle: Sammlung HSB / Dirk Bahnsen)
Adresse
Harzer Schmalspurbahnen GmbH
Bahnhof Wernigerode
Bahnhofsplatz 1
D-38855 Wernigerode
Tel.: +49 03943/558-0
Fax: +49 03943/558148
E-Mail: info@hsb-wr.de
Web: www.hsb-wr.de
Themen
Schmalspurbahnen
Ihre Aktionen